Warum wir unseren Schmuck leiden können


Beatrice Müller ist die „Mutter“ der verrückten Idee – denn dass die Halsketten nicht nur dekorativer Schmuck sind, hast Du sicher schon gemerkt. Alles, was Beatrice in ihrem Atelier entwirft, hat eine Botschaft, ein Statement, eine klare Ansage. Reiner Schmuck interessiert sie nicht. Die Corona-Halsketten sind ein Talisman, der uns daran erinnert, sich nicht von Angst beherrschen zu lassen. Beatrice Müller ist Schmuckdesignerin und Künstlerin mit eigener Werkstatt & eigenem Atelier.

www.beatrice-mueller.de

Voilá, das sind übrigens WIR


Im Zentrum steht Beatrice Müller– Schmuckdesignerin und Künstlerin. Viele kennen noch ihre „Antennen“ die nach 9/11 entstanden.

Sie und ihre Arbeiten stehen immer für Schmuck mit Bedeutung – das Dekorative ist ein netter Nebeneffekt – aber all ihre Stücke tragen eine Bedeutung in sich. Sie kreiiert Spezial-Anfertigungen nach Wunsch, verkauft im Atelier eigene Entwürfe – und hat jetzt die Messing-Linie an Halsketten entworfen, die sich wirklich jeder leisten kann.

Ihr Motto ist „Kunst kommt von Können“ – denn sie hat zwar Design studiert, ist aber mental tief im Handwerk verwurzelt. Die Idee alleine reicht ihr nicht, sie muss es selbst be-greifen und bearbeiten.