So müssen sich die Entdecker von Messing gefühlt haben


3 Fakten, die Dir zeigen, dass Messing nicht nur schön aussieht

Messing ist eine Legierung: das rote Kupfer wird mit grauem Zink gemischt, die Härte wird dadurch bestimmt und bekommt so einen superschönen, warmen Gelbgoldton. Aber es ist nicht nur optisch ansprechend; wenn man sich mit dem Material erst einmal beschäftigt, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus – hier nur drei Beispiele:



x Messing ist bakterizid
es tötet Bakterien ab. Man geht auch davon aus, dass sich Viren auf Messing nicht oder nicht lange halten können. Deshalb sind Türklinken zum Beispiel in Kliniken und öffentlichen Gebäuden oft aus Messing.

x Klänge entfalten sich ganz wunderbar
mit diesem schönen Werkstoff- deshalb sind viele Blasinstrumente aus Messing gefertigt.

x Messing besitzt ein gute elektrische Leitfähigkeit.
Gleichzeitig ist es amagnetisch, es kann durch magnetische Felder nicht beeinflusst werden und schlägt z.B. auch keine Funken



Hinter der sichtbaren Schönheit steckt also noch ganz viel im Verborgenen – und genau dieses Prinzip liegt auch unseren Halsketten zugrunde: Sie sind wunderschön und sie sind ein wandelnder Hiddentrack: Sie sind Dein anti-viraler, persönlicher Talisman in dieser Zeit, die Geschichte schreibt.

Wofür steht eigentlich dieses CuNz-x?


Kupfer ist Cu, die chemische Formel für Zink ist Zn – aber halt, haben wir uns verschrieben? Nein, das Ver-rücken der Buchstaben ist Absicht – die Formel heißt eigentlich CuZn-x. Wir haben die Kraft des Messings dem Virus gegenübergestellt – und dabei entstand diese VerRückte Formel CuNz-x. Mit dieser eigenen Formel setzen wir ein Statement für das Verschobene – in uns & in unserer Umwelt.

Quellen & Links
https://de.wikipedia.org/wiki/Messing
https://www.krankenhaushygiene.de/referate/3e4eac51d6763b0b3bb25d4ff9e66751.pdf
https://www.rime.de/wiki/messing/